Maximale Sicherheit in explosionsgefährdeten Bereichen

Relevanz der ATEX für die Entstaubung

Staubexplosionen können verheerende Folgen haben. Oftmals ist dabei auch der Verlust von Menschenleben zu beklagen. Um Personen und Mitarbeiter in explosionsgefährdeten Bereichen zu schützen, hat die Europäische Union die ATEX-Richtlinien erlassen.

Viele organische Materialien, wie Holz, Zucker oder Getreide, aber auch zahlreiche Chemikalien und Leichtmetalle können brennbar sein. Werden sie verarbeitet, entsteht beim Fräsen, Schleifen oder Schneiden als Nebenprodukt brennbarer Staub. Dieser besitzt eine extrem große Oberfläche und kann sich bei entsprechenden Sauerstoffkonzentrationen entzünden bzw. ein explosionsfähiges Gemisch bilden. Je niedriger seine Mindestzündenergie (MZE) ist, umso höher ist die Gefahr.

Daher ist Explosionsschutz nach ATEX ein wesentlicher Sicherheitsaspekt in Produktionen. Geeignete Schutzmaßnahmen, wie die Auswahl der richtigen ATEX-Filter, sollen das Risiko minimieren.

ATEX Filter Icon

Kurz erklärt: Die zwei Richtlinien der ATEX

Die Bezeichnung ATEX leitet sich aus der französischen Abkürzung für ATmosphères EXplosibles ab. Sie umfasst aktuell zwei Richtlinien: ATEX-Betriebsrichtlinie 1999/92/EG und ATEX-Produktrichtlinie 2014/34/EU.

ATEX Betriebsrichtlinie 1999/92/EG

Liegt eine explosionsfähige Atmosphäre vor muss der Anlagenbetreiber im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung ein Explosionsschutzdokument erstellen. Darin müssen die Bereiche mit explosionsfähiger Atmosphäre in ATEX-Zonen eingeteilt werden.

Bei der Auswahl von abreinigbaren Filterpatronen (LP) ist es jedoch nicht relevant, welche ATEX-Zone der Anlagenbetreiber definiert hat. Er sollte lediglich wissen, ob in der Entstaubungsanlage eine ATEX-Zone vorliegt.

Warnzeichen explosionsfähige Atmosphäre Warnzeichen für einen Bereich, in dem eine explosionsfähige Atmosphäre auftreten könnte.
Explosionsfähige Staubatmosphäre ist …… ständig, über lange Zeiträume oder häufig vorhanden.… bei Normalbetrieb gelegentlich vorhanden.… bei Normalbetrieb normalerweise nicht oder aber nur kurzzeitig vorhanden.
ZoneZone 20Zone 21Zone 22

ATEX Produktrichtlinie 2014/34/EU

Die ATEX-Produktrichtlinie legt fest, welche Geräte, Komponenten und Schutzsysteme in den explosionsgefährdeten Bereichen (ATEX-Zonen) eingesetzt werden dürfen.

Filterelemente sind keine Geräte im Sinne der ATEX-Produktrichtlinie und benötigen daher keine CE-Kennzeichnung. Jedoch bleibt die Anforderung zur Einhaltung des praktischen Explosionsschutzes bzw. der Einhaltung der grundlegenden Sicherheitsanforderungen bestehen. Daher unterziehen wir jedes leitfähige Filterelement einer Einzelstückprüfung bezüglich seiner Ableitfähigkeit. Dies bescheinigen wir Ihnen durch unsere Herstellerbescheinigung.

Individuelle Einzelstückprüfung eines ATEX-Filters

Einzelstückprüfung von ATEX-Filtern

Unsere ATEX-Produkte für die Entstaubung müssen auf ihre Eignung geprüft werden. Eine entsprechende Bescheinigung muss jedem getesteten ATEX-Filter beigelegt werden.

Die Eignung unserer ableitfähigen Filterpatronen (LP) stellen wir durch eine Einzelstückprüfung sicher. Mit der anschließend ausgestellten Bescheinigung bestätigen wir unseren Kunden, dass das getestete Filterelement den Grenzwert für die Ableitfähigkeit unterschreitet.

Icon ATEX-Versionen verfügbar Filter mit diesem Icon sind auch als ATEX-Ausführung für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen erhältlich.

Die richtigen Filterelemente für Ihre ATEX-Zone

Um Sie bei der Bestückung Ihrer Entstaubungsanlage mit den richtigen Filterelementen unterstützen zu können, benötigen wir lediglich zwei Angaben von Ihnen:

  1. Handelt es sich bei Ihrer Entstaubungsanlage um eine ATEX-Zone?
    Diese Frage müssen Sie lediglich mit "Ja" oder "Nein" beantworten können, da die Zoneneinteilung keine Relevanz auf die Auswahl der Filterpatronen (LP) hat.
     
  2. Um welche Staubexplosionsgruppe handelt es sich in Ihrer Entstaubungsanlage?
    Von der Staubexplosionsgruppe ist es abhängig, welches Filterelement Sie in Ihrer Anlage einsetzen können. Nicht alle ATEX-Produkte sind z.B. für leitfähige Stäube geeignet.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Auswahl der richtigen ATEX-Filterelemente für Ihre Entstaubungsanlage.

Kontaktieren Sie uns Weitere Informationen


ATEX-Begriffe in der Entstaubung

  • Ableitfähigkeit

    Im Rahmen der ATEX unterscheidet man zwischen leitfähigen, ableitfähigen und isolierenden Materialien und Gegenständen. Die Grenze zwischen ableitfähig und isolierend variiert dabei je nach Anwendung und Gegenstand.

    Filtervliese werden nach der TRGS 727 (Vermeidung von Zündgefahren infolge elektrostatischer Aufladungen) hinsichtlich ihres elektrischen Streifenwiderstandes wie folgt unterteilt:

    Isolierend: R > 10^8 Ohm
    Ableitfähig: R < 10^8 Ohm
    Leitfähig: R < 10^4 Ohm

    Nach der TRGS 727, sowie der ISO 60079-32-1 darf der Ableitwiderstand eines ableitfähigen Filters maximal 10^8 Ohm betragen.

  • Geräte

    Als Geräte gelten gemäß der ATEX 2014/34/EU Maschinen, Betriebsmittel, stationäre oder ortsbewegliche Vorrichtungen, Steuerungs- und Ausrüstungsteile sowie Warn- und Vorbeugungssysteme, die einzeln oder kombiniert zur Erzeugung, Übertragung, Speicherung, Messung, Regelung und Umwandlung von Energien und/oder zur Verarbeitung von Werkstoffen bestimmt sind und die eigene potentielle Zündquellen aufweisen und dadurch eine Explosion verursachen können. Beispiel: Freudenberg PulseWatch.

  • Geräte- und Explosionsgruppen

    Gerätegruppen nach ATEX 2014/34/EU

    Die ATEX 2014/34/EU unterscheidet in folgende Gerätegruppen:

    • I Bergbau (unter Tage / über Tage)
    • II Andere Anwendungen (kein Bergbau)
       

    Explosionsgruppen nach TRGS 727

    Die TRGS 727 (Vermeidung von Zündgefahren infolge elektrostatischer Aufladungen) unterscheidet in folgende Explosionsgruppen:

    • I Bergbau (unter Tage / über Tage)
    • II Gasexplosionsgruppen
    • III Staubexplosionsgruppen
       

    Die Staubexplosionsgruppe III wird nochmal nach der Art des Staubes unterteilt:

    • IIIA brennbare Flusen
    • IIIB nichtleitfähige Stäube
    • IIIC leitfähige Stäube
       
  • Herstellerbescheinigung

    Für unsere Filterpatronen (LP) stellen wir Ihnen zu Ihrer Sicherheit eine schriftliche Herstellerbescheinigung aus. In dieser bescheinigen wir, dass das Filterelement die wesentlichen Gesundheits- und Sicherheitsanforderungen zur bestimmungsgemäßen Verwendung in explosionsgefährdeten Bereichen erfüllt.

  • Konformitätserklärung für Geräte

    Bei einem Gerät (Baugruppe) ist der Hersteller dazu verpflichtet eine Konformitätserklärung durch eine von der EU benannte Stelle verfassen zu lassen. Die Konformitätserklärung beinhaltet sowohl die Zündgefahren der einzelnen Bauteile als auch die aus der Kombination (Baugruppe) herrührenden Zündgefahren. Sie bescheinigt, dass das Gerät die wesentlichen Gesundheits- und Sicherheitsanforderungen zur bestimmungsgemäßen Verwendung in explosionsgefährdeten Bereichen erfüllt.

  • Mindestzündenergie (MZE) von Stäuben

    Die Mindestzündenergie beurteilt u.a. die Zündfähigkeit von aufgewirbelten Stäuben in einer explosionsfähigen Atmosphäre und ist eine wichtige Kennzahl für die Anlagenauslegung. Sie beschreibt die niedrigste Energie, die bei einer Entladung ausreichend ist, um ein explosionsfähiges Brennstoff-Luft-Gemisch zu entzünden.

    Ist die MZE < 3 mJ (mJ = Millijoule) sind ableitfähige Filterelemente vorgeschrieben. Unabhängig von der MZE sind für Stäube der Explosionsgruppe IIIC (TRGS 727) grundsätzlich ableitfähige Filtermaterialien erforderlich.

  • Schutzsysteme

    Als Schutzsysteme werden nach der ATEX 2014/34/EU alle Vorrichtungen mit Ausnahme der Komponenten der vorstehend definierten Geräte bezeichnet, die anlaufende Explosionen umgehend stoppen und/oder den von einer Explosion betroffenen Bereich begrenzen sollen und als autonome Systeme gesondert in den Verkehr gebracht werden.

  • TRGS 727 - Vermeidung von Zündgefahren infolge elektrostatischer Aufladungen

    Die TRGS 727 (TRGS = Technische Regeln für Gefahrstoffe) beschäftigt sich mit der Vermeidung von Zündgefahren infolge elektrostatischer Aufladungen in explosionsgefährdeten Bereichen. Sie hilft die Gefahren zu beurteilen und regelt die Vorgehensweise für die Auswahl und Durchführung von Schutzmaßnahmen zur Vermeidung dieser Gefahren.

Profitieren Sie von unserem Fachwissen über ATEX-Filter.

Fordern Sie jetzt detaillierte Informationen an.

Standards und Zertifizierungen

Viledon Luftfilter für explosionsgefährdete Bereiche

Bitte hinterlassen Sie uns einige Informationen, um die Dateien herunterzuladen

Bitte füllen Sie alle Felder mit (*) aus. Sie erhalten umgehend einen Link, um die Dokumente herunterzuladen.

Comfort Download

Ihre Angaben für zukünftige Downloads merken. Die erneute Adresseingabe entfällt nach Klick auf den Link, den Sie per Mail erhalten.

Wie funktioniert das?

Nach dem Anfordern des ersten Downloads erhalten Sie umgehend einen Link per E-Mail. Mit Klick auf diesen Link werden Ihre Angaben als Browser-Cookie ausschließlich auf Ihrem Endgerät gespeichert. Somit entfällt die erneute Eingabe Ihrer Daten für zukünftige Downloads. Dieses Cookie können Sie jederzeit in Ihren Einstellungen des Browsers löschen. Mit dem Löschen des Cookies ist die Funktion deaktiviert.

Entdecken Sie unsere Produkte für die Entstaubung.

Klicken Sie auf Details für weitere Informationen. Technische Daten und spezifische Produkteigenschaften finden Sie im e-Katalog.

Zeige Produkte im e-Katalog

DIN Filterpatronen

Praxiserprobt in marktüblichen Entstaubungsanlagen

DIN Filterpatronen

Ideal zur einfachen Nachrüstung in gängigen Anlagen. Lange Lebensdauer auch unter extremen Betriebsbedingungen. Besonders effektiv bei der Abscheidung abrasiver oder chemisch aggressiver Stäube. Standzeitverlängerung durch Waschen ist möglich.

Details im e-Katalog anzeigen

Twist & Fix Filterpatronen

Hochleistungsfähig bei problematischen Stäuben aller Art

Twist & Fix Filterpatronen

Sorgen mit konstruktiven Details und der Verfügbarkeit in allen marktüblichen Geometrien für effiziente Entstaubung. Ausgerüstet mit 3- oder 4-Haken Spritzgussflansch, beidseitigen Distanzstegen und Zentrierkragen.

Details im e-Katalog anzeigen

Snap & Fix Filterpatronen

Optimal für Schlauchfilter- oder Patronenfilteranlagen

Snap & Fix Filterpatronen

Werkzeuglose, leichte Montage, reingasseitig, ohne aufwändige Schraubarbeiten. Einfach festdrücken und die patentierten Schnapphaken rasten ein. Perfekt geeignet für den Einsatz in Saugbaggern und Reinigungsfahrzeugen.

Details im e-Katalog anzeigen

sinTexx Plus Filterpatronen

Hoch-effizient gegen Rauch und feine Stäube

sinTexx Plus Filterpatronen

Ausgestattet mit rilliertem Polyester Filtermedium und Nanofaserauflage. Zum Schutz von Mensch und Maschine erzielen sie Bestwerte bei feinem Staub und Rauch. Das verlängert die Lebensdauer, und verbessert die Energiebilanz. 

Details im e-Katalog anzeigen

NEXX Filterschläuche

Maximale Leistung bei verlängerter Lebensdauer

NEXX Filterschläuche

Mit Original Evolon® Technologie. Herausragende Vorteile gegenüber Nadelfilzschläuchen. 50 % leichter, einfaches Handling bei Reinigung und Montage. Für dauerhaft niedrige Emissionen und verringerte Energiekosten.

Details im e-Katalog anzeigen

Filterplatten

Hochleistungsfähig, kompakt und platzsparend

Filterplatten

Meistern schwierige Entstaubungs-Aufgaben unter Einhaltung gesetzlich vorgeschriebener Reststaubemissionswerte. Kompakte, platzsparende Bauweise mit plissierten Filtermedien. Regenerierbar mittels üblicher Abreinigung und durch Waschen.

Details im e-Katalog anzeigen

Filtermedien für Entstaubungselemente

Einzigartige Eigenschaften für höchste Anforderungen

Filtermedien für Entstaubungselemente

Variantenvielfalt: Medien mit sinus-förmiger Rillierung und patentierter Faltenstabilisierung, mit Rillierung plus Nanofaserauflage oder mit antistatischer Ausrüstung für hohe Betriebssicherheit bei explosiven Stäuben.

Details im e-Katalog anzeigen

PulseWatch

Intelligente Steuerung von Druckluft-Abreinigungen

PulseWatch

Freudenberg PulseWatch ist ein individuell konfigurierbares Gerät zur intelligenten Steuerung und Automatisierung der Druckluft-Abreinigung einer Entstaubungsanlage.

Details im e-Katalog anzeigen