Viledon App
Freudenberg Filtration Technologies
Luftfiltration

Energieverbrauch wird sichtbar

Energieeffizienz-Klassifizierung für Luftfilter

Steigende Energiekosten und die Notwendigkeit zur Reduktion der CO2-Emissionen rücken den Energieverbrauch Raumlufttechnischer Anlagen (RLT-Anlagen) zunehmend in den Fokus. 

In Europa werden zwischen 10 % und 20 % der elektrischen Energie im industriellen und gewerblichen Bereich für den Betrieb von Ventilatoren in RLT-Anlagen eingesetzt. Ungefähr ein Drittel davon wird dazu benötigt, um den Strömungswiderstand (Druckverlust) der Luftfilter zu überwinden.

Maßnahmen zur Energieeinsparung in RLT-Anlagen sind die Umrüstung oder der Einsatz frequenzgeregelter Lüfter mit hohem Wirkungsgrad. Eine vergleichsweise einfache und effektive Methode zur signifikanten Energiekostenreduktion ist daneben der Einsatz energieeffizienter Luftfilter. 

Um dem Anwender die Wahl möglichst energieeffizienter Luftfilter zu erleichtern, hat der Europäische Verband der Hersteller von lufttechnischen und Trocknungsanlagen EUROVENT ein europäisches Energieeffizienz-Klassifizierungssystem für Luftfilter im Rahmen der EUROVENT-Zertifizierung erarbeitet. Die Klasse A+ steht dabei für sehr gute Energieeffizienzwerte, die Klasse E für sehr schlechte.

Berechnung des Energieverbrauchs

Im Rahmen des Laborprüfverfahrens für Luftfilter nach EN 779:2012 wird bei 3.400 m3/h neben den Filtereffizienzen auch die Druckdifferenz als Funktion der Staubbeladung gemessen. Aus der über die Staubeinlagerung gemittelten Druckdifferenz kann ein repräsentativer Energieverbrauch berechnet werden, mit dem das energetische Verhalten des Filters über eine Betriebsdauer von einem Jahr (6.000 Betriebsstunden) im Labor simuliert werden kann. Die Methode zur Berechnung ist in der EUROVENT-Richtlinie 4/21 beschrieben. Der repräsentative Energieverbrauchswert wird für eine Einteilung der Luftfilter in Energieeffizienzklassen herangezogen.

* nach EN 779:2012 | ** Mindestwirkungsgrad
*** Bewertungsgrenze der Staubeinlagerung mit ASHRAE-Prüfstaub 

Mit Viledon Ihre Energiekosten reduzieren

Für einen energetisch optimalen Betrieb von RLT-Anlagen – bei gleichzeitiger Einhaltung der für eine gute Raumluftqualität notwendigen Filtereffizienzen – empfehlen wir Viledon Luftfilter der Energieeffizienzklassen A und B.

Die EUROVENT Energieeffizienzklassen unterstützen Sie bei der richtigen Filterwahl. Verbessern Sie mit Viledon Luftfiltern maßgeblich die Energie- und Klimaschutzbilanz Ihrer Anlage. Achten Sie auf die EUROVENT-Labels auf unseren Produktverpackungen – diese zeigen Ihnen den Energieverbrauch des jeweiligen Luftfilters. 

 

* nach EN 779:2012
** im Rahmen der EUROVENT-Zertifizierung, gemessen bei 3.400 m³/h
*** Der angegebene jährliche Energieverbrauch ergibt sich aus einem Laborprüfverfahren mit synthetischem Prüfstaub und bezieht sich ausschließlich auf den durch den Strömungswiderstand der Filter verursachten Anteil am Gesamtenergieverbrauch. Der jährliche Energieverbrauch einer RLT-Anlage kann daher im realen Betriebsfall deutlich abweichen.

Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Kundeninformation.