Viledon App
Freudenberg Filtration Technologies
Unternehmen

Geht's jetzt ruck zuck?

Die neue ISO 16890 kann EN 779 deutlich schneller ersetzen

Kleiner Fehler, große Auswirkung: Ein falscher Wortlaut im Deckblatt der neuen Prüfnorm zur Bewertung und Klassifizierung von Luftfiltern kann die eigentlich auf 18 Monate angelegte Übergangsfrist erheblich verkürzen. Die Gültigkeit der alten EN 779 liegt jetzt in Länderhand und kann jederzeit zurückgezogen werden. In Großbritannien und den Niederlanden ist die ISO 16890 bereits alleinegültiger Standard.

Es ist ein Lapsus, der den europäischen Ländern unterschiedliche Handlungsweisen erlaubt und bei den Herstellern, Händlern und Anwendern von Luftfiltern für Verunsicherung sorgt. Zwei Länder haben die alte Norm bereits komplett gekippt, in den restlichen Ländern kann die Übergangsfrist bis Mitte 2018 weiterhin Bestand haben. Dennoch empfiehlt Freudenberg Filtration Technologies seinen Kunden dringend, sich schnell mit der neuen ISO 16890 vertraut zu machen und die Umstellung in die Wege zu leiten, um von einzelnen nationalen Entscheidungen möglichst unabhängig zu sein. Der führende Filtrationsspezialist ist bereits komplett auf ISO 16890 eingestellt und bietet umfassende Unterstützung und Informationen für die betroffenen Anwender.