Viledon App
Freudenberg Filtration Technologies
Unternehmen

Den Elementen trotzen

Zwei thailändische Gas-und-Dampfturbinen-Kraftwerke profitieren von zuverlässigen Filtrationslösungen für tropische Bedingungen



Turbinen in Kraftwerken sind auf eine verlässliche Filtration der Zuluft angewiesen. Unzureichende Filter, die Schmutz und Feuchtigkeit durchlassen, gefährden die Prozesssicherheit. Fallen Turbinen aus, führt das schnell zu Engpässen bei der Stromversorgung. Filterlösungen von Freudenberg Filtration Technologies machen zwei Kraftwerke in Ratchaburi, Thailand, zuverlässiger und leistungsstärker.

Zwischen Mai und Oktober ist es besonders drückend. Selten fallen die Temperaturen unter 30 °C und es regnet fast täglich. Die Luftfeuchte ist spürbar hoch, meist über 80 Prozent. Filter ohne dauerhaften Feuchtigkeitsschutz verlieren unter diesen Bedingungen rasch an Abscheideleistung und verschleißen schneller. In der Folge kann die durchdringende Feuchtigkeit die Maschinen verschmutzen und soweit beschädigen, dass die Betriebssicherheit und Prozessstabilität der Anlagen gefährdet sind.

Hoher Leistungsverlust macht Probleme

Die beiden Kraftwerke in Ratchaburi erzeugen mit ihren Turbinen Strom für die Region. Dabei müssen sie auch mit den Auswirkungen der klimatischen Verhältnisse zurechtkommen. Bisher eingesetzte Filtrationssysteme halfen wenig und mussten nach weniger als einem Jahr Laufzeit ausgetauscht werden. Die Turbinenschaufeln verschmutzten schnell und wurden aufgrund der geringen und im Laufe der Zeit sinkenden Filtrationsleistung immer ineffizienter. Ungeplante Wartungen und Ausfallzeiten sowie häufige Filterwechsel waren die Folge.

Die Lösung: Feuchtigkeitsschutz mit System

Mit dem Ziel, die Turbinen der beiden Kraftwerke zuverlässig und langfristig vor den anspruchsvollen klimatischen Gegebenheiten zu schützen, fanden unsere Experten gemeinsam mit dem Kraftwerksbetreiber die optimale Lösung. 800 beziehungsweise 672 Sätze der Viledon GTS Pulse-Jet Filterpatronen der Filterklasse F 9 / ISO ePM1 80 % ersetzen die bisher verbauten Filterlösungen. Jede Patrone ist mit einem synthetisch-organischen Filtermaterial umwickelt. Dieses dient als sogenannter Coalescer und schützt die Filter und Turbinen vor zu hoher Feuchtigkeit und eindringendem Wasser. Grobe Schmutzpartikel werden durch den Schutz ebenfalls abgefangen.

Mehr Leistung, weniger Stillstände

Mit dem Ergebnis ist der Betreiber hochzufrieden. Während die bisher genutzten Filter in der Regenzeit bereits nach drei Monaten ersetzt werden mussten, sorgen die Filterpatronen von Freudenberg Filtration Technologies auch nach zwei Jahren noch für zuverlässigen Schutz. Das wasserabweisende Material der Viledon GTS Filterpatronen ist für die lokalen Bedingungen mit hoher Luftfeuchte besonders geeignet. Die Verschmutzungsrate der Turbinen konnte so deutlich verringert werden, was die Effizienz des Kompressors sowie den Brennstoffeinsatz positiv beeinflusst. Insgesamt realisierte Freudenberg Filtration Technologies damit eine Filtrationslösung, die optimal auf die klimatischen Bedingungen vor Ort ausgerichtet ist, durch lange Lebenszyklen überzeugt und die Anlage sicher und zuverlässig schützt. 