Die Maxime: Nachhaltig handeln

Das Ziel, Verantwortung gegenüber der Gesellschaft zu übernehmen, ist seit mehr als 165 Jahren in den Unternehmenswerten der Freudenberg Gruppe verankert. Die Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft  ist heute eine globale Herausforderung. Freudenberg Filtration Technologies trägt aktiv dazu bei und wird damit dieser Verantwortung ebenso wie dem Anspruch als Unternehmen gerecht.

 

Wie Innovationskraft hilft, Ressourcen zu schonen

Der Duden definiert Nachhaltigkeit als „Prinzip, nach dem nicht mehr verbraucht werden darf, als jeweils nachwachsen, sich regenerieren, künftig wieder bereitgestellt werden kann“. Diese Definition hat die Freudenberg Gruppe auf zwei Schwerpunkte konzentriert. Zum einen will das Unternehmen seinen sogenannten „Footprint“ verkleinern: Dazu werden Prozesse und Anlagen immer weiter verbessert, um so ressourcenschonend wie möglich zu produzieren. Zum anderen will die Freudenberg Gruppe ihren „Handprint“ vergrößern und durch die Entwicklung innovativer Produkte den Kunden helfen, ihre Effizienz zu erhöhen. Kurz gesagt: Negative Produktionsfolgen für die Umwelt sollen minimiert, die Möglichkeiten einer nachhaltigen Ressourcennutzung maximiert werden. Diesem Grundsatz folgend kann auch Freudenberg Filtration Technologies als global agierendes Unternehmen einen Beitrag leisten.

 

Negative Umweltfolgen der Produktion sollten minimiert und die nachhaltige Ressourcennutzung maximiert werden.

Schritt für Schritt zu mehr Nachhaltigkeit

Beim Filtrationsspezialisten arbeitet man auf diesem Weg mit unterschiedlichen „Nachhaltigkeits-Bausteinen“: Bei den eingesetzten Materialien spielt beispielsweise deren Effizienz eine Rolle, ob man recycelte oder leicht erneuerbare Stoffe einsetzen kann, wie ihre End-of-Life-Handhabung aussieht. Ebenfalls wichtig ist die Abfallhandhabung – auch beim Thema Wasser: Die Aquabio-Technologie von Freudenberg Filtration Technologies macht durch Filtration aus Abwasser bis zu 70 Prozent Trinkwasser. Ein weiteres großes Thema ist naturgemäß saubere Luft. Die Entstaubungsprodukte aus Weinheim sorgen gerade in emissionsstarken Industrieanlagen für beeindruckend niedrige Reingaswerte von zum Teil weniger als 0,1 mg / Nm3. In Innenräumen können mit speziellen Filtern für Raumluftreiniger Partikel und Schadgase zuverlässig abgeschieden werden – ein großes Plus für die Gesundheit zahlreicher Menschen.

“Bei unserem Streben nach Nachhaltigkeit orientieren wir uns nicht nur an internen Maßstäben, sondern beteiligen uns aktiv an einer initiative der Vereinten Nationen.”

Sauberes Wasser. Saubere Luft.

Auf der Suche nach nachhaltigen Filtrationslösungen forscht Freudenberg Filtration Technologies auch im Bereich Energieeffizienz. Lüftungs- und Klimageräte in Bürogebäuden verbrauchen rund 40 Prozent, die Lüftungen von Reinräumen gar 80 Prozent des gesamten Gebäudeenergiebedarfs. Das liegt hauptsächlich am Strömungswiderstand der Luftfilter. Mit den hochwertigen Viledon® Filtrationslösungen ist ein energetisch optimaler Betrieb solcher raumlufttechnischen Anlagen problemlos möglich. Der niedrige Druckdifferenzverlauf, verbunden mit einer hohen Staubspeicherkapazität, sorgt für saubere Luft in Gebäuden und Reinräumen, was einen deutlich geringeren Energiebedarf der gesamten Anlage zur Folge hat.

Die Aquabio-Technologie von Freudenberg Filtration Technologies macht durch Filtration aus Abwasser bis zu 70 Prozent Trinkwasser.

Wie kann man Gutes noch besser machen?

Im Streben nach Nachhaltigkeit handelt die Freudenberg Gruppe aber nicht nur nach seinen hohen internen Maßstäben, sondern beteiligt sich aktiv am Global Compact der Vereinten Nationen. Mit der Unterzeichnung verpflichtete sich das Unternehmen 2014 zu einem verantwortungsvollen Handeln – bezogen auf Nachhaltigkeit, aber auch auf Menschenrechte, Arbeitsnormen, Gesundheitsschutz und vieles mehr. Ein jährlicher Bericht dokumentiert dieses Engagement. Derweil forscht Freudenberg Filtration Technologies weiter nach immer besseren, ressourcenschonenderen, energieeffizienteren Möglichkeiten. Denn mit seiner Produktion und seinen Produkten kann der Filtrationsspezialist Einfluss nehmen auf einen verantwortungsvollen, nachhaltigen Umgang mit unserem Planeten.