Viledon App
Freudenberg Filtration Technologies
Luftfiltration

Volkswagen nutzt neuen Viledon filterCair Service

Hochwertige Luftfilter und kompetenter Service sind zentrale Bausteine des effizienten und leistungsstarken Betriebs von Filteranlagen. Als Markt- und Technologieführer in der industriellen Filtration von Luft, Gasen und Flüssigkeiten bieten wir eine umfassende Betreuung und helfen Ihnen dabei, Anlagen wirtschaftlicher zu betreiben. Unser neuester Viledon filterCair Service: Die energetische Inspektion von Lüftungsanlagen nach § 12 EnEV. Volkswagen hat ihn bereits getestet und ist überzeugt. 

Wie funktioniert eine energetische Inspektion?

Bei der energetischen Inspektion überprüfen und bewerten wir Lüftungsanlagen hinsichtlich ihrer Energieeffizienz. In einem ersten Schritt ermitteln unsere speziell hierfür geschulten Servicetechniker die Energieeffizienz der einzelnen Komponenten. Im zweiten Schritt, der systembezogenen Inspektion, wird ein Energiekennwert in kWh/m³/h Jahr festgestellt. Dieser wird anschließend mit den Referenzwerten der EnEV verglichen. Vor Ort werden systemrelevante Werte wie Strom- und Energieaufnahme, Luftmenge oder Temperatur gemessen. „Zusätzlich werten wir Daten aus der Anlagendokumentation aus. Anschließend wird ein Energiepass ausgestellt. Im Prinzip ähnelt diese Methode dem Vorgehen zur Erstellung des Energieausweises für Wohngebäude“, erklärt Christian Westenburger, Servicetechniker. Die energetische Inspektion von RLT-Anlagen nach § 12 EnEV sollte alle zwei Jahre im Rahmen der vorbeugenden Instandhaltung durchgeführt werden. 

Energieeinsparungen werden sichtbar

Neben den Energiekennwerten und der damit verbundenen Dokumentation erhalten unsere Kunden konkrete Handlungsempfehlungen: z. B. wie durch eine Modernisierung einzelner Komponenten oder eine angepasste Betriebsweise der Anlagen, deren Energieeffizienz erhöht und somit der jährliche Energieverbrauch gesenkt werden kann. 

Neue Erkenntnisse für Volkswagen

Über einen Zeitraum von sechs Monaten haben Viledon filterCair Spezialisten in einer Lackieranlage im Volkswagen Werk Wolfsburg eine komponentenbezogene energetische Inspektion durchgeführt. Ergebnis: Die Energieeffizienz der Anlage ist im Nennbetrieb gut und liegt innerhalb der Vorgaben der aktuell gültigen Energieeinsparverordnung von 2009. Zudem wurden einige mögliche Energieeinsparungen aufgezeigt. „Dank der energetischen Inspektion von Freudenberg konnten wir bis dahin unentdeckte Verbesserungspotenziale erkennen. Künftig können wir durch einen angepassten Betrieb der Lüftungsanlage Energie und damit Kosten sparen“, zieht Thomas Dernedde- Fechner, Instandhaltung Lackiererei bei Volkswagen, ein positives Fazit der Inspektion. 

 

  

 Abbildung: Die ermittelten Energiekennwerte der Anlage (obere Balken) im Vergleich zu den Referenzwerten der EnEV (untere Balken)

Unser Tipp

Die aktuelle Energieeinsparverordnung fordert die periodische energetische Inspektion von Klimaanlagen mit mehr als 12 kW thermischer Kühlleistung. Grundsätzlich sind reine Lüftungsanlagen noch nicht von den Anforderungen der EnEV betroffen. Da der Energiebedarf für die Luftförderung sowie die Konditionierung der Außenluft dieser Anlagen den Kälteenergiebedarf in der Regel jedoch um ein Vielfaches übersteigt, ist es dennoch empfehlenswert, sie einer Inspektion zu unterziehen. Oft sind bei derartigen Anlagen enorme wirtschaftliche Verbesserungspotenziale vorhanden.

Volkswagen

Am Hauptsitz des Volkswagen Konzerns in Wolfsburg sind mehr als 50.000 Mitarbeiter beschäftigt. In zwei unabhängigen Fertigungsbereichen werden die Volkswagen Modelle Golf, Golf Plus, Tiguan und Touran gefertigt. Die Produktionskapazität beträgt ca. 4.000 Fahrzeuge pro Tag; insgesamt wurden bereits deutlich mehr als 40.000.000 PKWs in Wolfsburg gefertigt. Weitere Informationen finden Sie unter www.volkswagenag.com.