Viledon App
Freudenberg Filtration Technologies
Luftfiltration

Substanzen in der Innenraumluft

Quellen für Schadstoffe und Partikel

In Innenräumen befinden sich viele Quellen für Luftverunreinigungen, wie beispielsweise Haustiere oder ausdämpfende Farben und Beläge. Aber auch durch offene Fenster und Türen gelangen Pollen, Abgase und andere Partikel in die Innenraumluft. 

Luftverunreinigungen gasförmiger und partikulärer Art stammen aus den verschiedensten Quellen. Man unterscheidet hierbei zwischen natürlichen und vom Menschen verursachte Verunreinigungen, wobei sich die natürlichen nochmals in organische und anorganische Quellen differenzieren lassen. 

Natürliche anorganische Quellen 

  • Erosion
  • Sandstürme
  • Vulkanausbrüche
  • Waldbrände
  • Salzwasser

Natürliche organische Quellen 

  • Blütenpollen
  • Pilzsporen
  • Bakterien
  • Viren

Einen Großteil der vom Menschen verursachte Verunreinigungen sind die Abgase von Motoren und der Industrie, wobei hier besonders die enthaltenen Schwefeldioxide, Stickoxide und Rußpartikel zu nennen sind. Daneben leisten Abrieb aus dem Straßenverkehr (Reifen, Bremsen), Industrieprozesse und die Landwirtschaft einen erheblichen Beitrag zu Luftbelastung mit Schadstoffen und Partikeln. 

Größenverteilung von Partikeln und Schadstoffen

Alle diese Partikel und Schadstoffe erstrecken sich über einen Größenbereich mit mehreren Größenordnungen. Aus diesem Grund werden zur Luftfiltration viele verschiedene Filter mit den unterschiedlichsten Klassen und Bauformen eingesetzt. In der Regel ist eine bestimmte Filterart- oder klasse nur geeignet, einen definierten Größenklassenbereich wirkungsvoll und wirtschaftlich abzuscheiden.