Viledon App
Freudenberg Filtration Technologies
Automobilfilter

CO2 Emissionen reduzieren

Die Auswirkungen steigender Ölpreise erleben Autofahrer täglich an der Zapfsäule. Benzin wird kontinuierlich teurer und der Ruf nach wirksamen Ideen zur Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs lauter. Freudenberg Filtration Technologies sorgt mit innovativen Filterkonzepten für reale Energieeinsparungen und trägt so dazu bei, wertvolle Ressourcen zu schonen. 

Eine effektive Lösung: Motorzuluftfilter aus Vliesstoff

Freudenberg hat es sich zur Aufgabe gemacht, energieeffiziente Konzepte für die Automobilindustrie zu realisieren. So hat Freudenberg Sealing Technologies beispielsweise mit LESS (Low Emission Sealing Solutions) eine einzigartige, umfassende Lösung zur Emissionsreduzierung für PKW und Nutzfahrzeuge im Bereich der Dichtungen entwickelt. Als Teil der Freudenberg Gruppe trägt auch Freudenberg Filtration Technologies mit den vollsynthetischen micronAir Motorzuluftfiltern zur effektiven Reduzierung von CO2-Emissionen in der Automobilindustrie bei. 

Mit micronAir Energieeinsparpotenziale nutzen

Steigende Druckverluste der Motorzuluftfilter führen zu erhöhtem Energiebedarf bei gleicher Leistung. Erhöht sich der Filterwiderstand durch Staubeinlagerung, wird mehr Kraftstoff benötigt. Damit steigen auch die CO2-Emissionen. Herkömmliche Filter zeigen dabei ein ungünstiges Widerstandsverhalten. Ganz anders micronAir. Dank progressiv aufgebauter Hochleistungs-Filtermedien verfügt dieser vollsynthetische Motorzuluftfilter über sehr gute Filtrationseigenschaften und Energieeffizienzwerte. 

micronAir Motorzuluftfilter haben eine große Staubaufnahmekapazität bei gleichzeitig günstigem Druckverlustverhalten über die gesamte Einsatzdauer. Das heißt: 

  • Die Druckdifferenz steigt nur langsam an
  • Druckverluste werden deutlich reduziert
  • Geringerer Kraftstoffverbrauch
  • CO2-Emissionen werden minimiert