Viledon App
Freudenberg Filtration Technologies
Automobilfilter

micronAir Partikelfilter

Schutz vor Feinstaub und Partikeln

micronAir Partikelfilter schützen vor Feinstaub, aber auch vor Pollen, Straßenstaub, Abrieb, Ruß, Bakterien, Industriestäuben und anderen lungengängigen Feinstpartikeln.

Abgase von Dieselfahrzeugen enthalten Feinstaub und Rußpartikel, die kleiner sind als 2,5 Mikrometer. Diese Partikelgröße kann nur bedingt von den Schleimhäuten im Nasen- und Rachenraum bzw. den Nasenhärchen zurückgehalten werden. Die Partikel sind besonders gesundheitsschädlich, weil sie Entzündungen in der Lunge auslösen können und auch toxische Stoffe transportieren. Sie lagern sich vorwiegend in den tieferen Atemwegen und der Lunge ab. Sie gelten als Ursache für Atemwegserkrankungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Asthma. Auch eine krebserregende Wirkung wird ihnen zugeschrieben.

Besonderer Schutz für Allergiker

Gelangen Pollen ungefiltert ins Autoinnere, sind Allergiker besonders gefährdet. Tränende Augen, triefende Nase, Atemnot oder Niesattacken reduzieren die Konzentration und erhöhen die Unfallgefahr.

Unterschied zu einem micronAir Kombifilter

Grundsätzlich sind beide Filtermedien der micronAir Kfz-Innenraumfilter gleich aufgebaut: Der Vorfilter ist für die Filtration der grobkörnigen Partikel zuständig. Die Microfaserschicht hingegen filtert lungegängige und ultrafeine Partikel aus der Luft, die sich z.B. in Ruß oder Dieselabgasen befinden. Beide micronAir Produkte bieten somit einen effektiven Schutz vor Feinstaub.

Der micronAir Kombifilter besitzt zusätzlich eine Aktivkohleschicht zur Adsorption von Gerüchen und Gasen wie z. B. Benzol oder Ozon. Diese wird durch eine Abdeckschicht geschützt.